22.November 2017, 15:27
URL: http://www.vlotburg.nl/de/news/events.php?id=798&id=798
Liegeplätze, Termine und Veranstaltungen
Bitte wählen Sie das Veranstaltungsjahr aus.
 2017 (5) 2016 (6) 2015 (6) 2014 (14) 2013 (13) 2012 (14) 2011 (12) 
2010 (17) 2009 (18) 2008 (25) 2007 (19) 2006 (3)    
Museumsschiff in Alkmaar vom 05.09. bis 27.11.2017
Location:
Kanaalkade opposite to huisnr. 63
postcode 1811LS
Alkmaar

Or combine your visit to Museumship Vlotburg Castle in Alkmaar with:

8 sept: Culinair Plaza
7 oct:   Entsatz Alkmaar (also known as 8 oct. festival, this year on saterday 7 oct)

Or... our Cheesmarket every friday morning (last cheesemarket is 29th sept)


In Alkmaar begann der Sieg’. Diese Heldentat verweist auf eine der bekanntesten Episoden aus der Vergangenheit von Alkmaar: der Sieg über die Spanier im Jahre 1573. Das Erbe dieser ruhmreichen Vergangenheit kann noch immer vollauf in der gemütlichen Innenstadt bewundert werden. Die Ringgräben und Grachten mit ihren charakteristischen Zugbrücken, die zahlreichen Monumente, die stilvollen Höfe, die alten Fassaden und schmalen Einkaufsstraßen verleihen der Innenstadt eine ganz besondere Atmosphäre. Nicht umsonst ist Alkmaar die zehntschönste Einkaufsstadt der Niederlande!

Im laufe der Jahrhunderte hat sich Alkmaar zur einer attraktiven, mittelgroßen Stadt mit vielen Möglichkeiten zum Wohnen, Arbeiten und für Freizeitbeschäftigungen entwickelt. Die starken Seiten liegen in den schönen Wohngegenden mit eigenem Charakter und im variierten Produktionsmilieu mit Konzentrationen aus den verschiedensten Dienstleistungsrichtungen. Die Alkmaarders sind stolz auf ‚ihren’ Canada-Plein, den brandneuen Kulturplatz, wo fünf große Kultureinrichtungen für ein breites Angebot an Ausstellungen, Theater, Kunst, Musik, Büchern und neuen Medien sorgen. Auch für Touristen stellt Alkmaar ein geliebtes Zugpflaster dar- das natürlich wegen dem Käsemarkt, der jährlich Tausende Menschen aus der ganzen Welt anzieht, aber auch wegen der Strand- und Hauptstadtnähe. Alkmaar bedeutet Käse, Küste und Kultur!



Detailkarte über Google Maps


Im Knotenpunkt der Wasserwege wurde Zoll und Verbrauchssteuer für den Güterumschlag eingeführt. Durch Märkte und Handel erhielt Alkmaar eine Zentrumsfunktion, wodurch die Stadt wuchs. Im laufe der Jahrhunderte wurde durch Landgewinnung ein Straßenplan ausgelegt. Ab 1525 wurden große Beträge in die Umwallung der Stadt mit Ringgräben und Stadtmauern zum Schutz gegen Anfälle und Plünderung von außen her angelegt.

1573 wurde Alkmaar von den Spaniern belagert. Mit kochendem Teer und brennenden Aststräußen kämpfte man von den neuen Wallmauern aus gegen die Spanier, die in Oudorp ihre Zelte aufschlagen konnten. Als Don Frederik, der Sohn von Alva, sich geschlagen zurückzog, bedeutete dies der Wendepunkt im Streit gegen die Spanier.
Der Sieg begann in Alkmaar.

Ab 1600 entwickelte sich Alkmaar von einem Handelsort mit eigener Flotte zu einem Markt- und Versorgungszentrum für die weite Umgebung. Die Salzgewinnung und der Handel mir Gerste und Grütze waren für die Stadt von großer Bedeutung. An den Ufern des Voormeers und Zeglis entstanden Salzsiedereien und Brauereien. Kalköfen sorgten für Muschelkalk, der als Mörtel gebraucht wurde. Zahlreiche Seilereien drehten Flachs zu Tau.